shutterstock.com

Wie funktioniert E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing: Darum braucht es jedes Unternehmen

Ob in Deutschland, Österreich oder der Schweiz: E-Mail-Marketing ist einer der wichtigsten Werbekanäle im DACH-Raum. Die leistungsstarken Funktionen von Google Ads und Facebook Ads stehen zwar immer mehr im Fokus, doch bekommen Unternehmen mit E-Mail-Marketing weiterhin hervorragende Ergebnisse.

Was ist E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing beschreibt den Prozess des Versendens von Werbebotschaften per E-Mail an Zielkunden. E-Mail-Marketing kann den Umsatz steigern, die Markentreue verbessern und wichtige Informationen bereitstellen.

Es ist eine Art Direktmarketing und dient dazu, Interessenten gezielt anzusprechen. Im Gegensatz zum Marketing per Post schont diese Werbeform Umwelt und Geldbeutel. Gegenwärtig gelten strenge Vorschriften für den Einsatz von E-Mail-Marketing.

Was ist dann E-Mail-Werbung?

E-Mail-Werbung ist eine wichtige Säule im E-Mail-Marketing. Empfänger stimmen der Anzeige von Werbung oder Werbematerial mit einer Anmeldung persönlich zu. Verbraucher entscheiden sich also selbst für den Empfang der Inhalte.

Die effektivsten Tipps für Werbe-Mails sind:

  1. Immer direkt nach E-Mail-Adressen und dem Wunsch nach Newslettern fragen – niemals unerwünschte Nachrichten versenden!
  2. Aufzeichnungen über Anmeldungen führen
  3. Nutzer müssen sich abmelden können (Opt-out-Funktion)
  4. Datenschutz gewährleisten
  5. E-Mail-Liste sicher aufbewahren

Welche Vorteile bietet E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing wird seit Beginn des Internets eingesetzt. Es hat sich erheblich weiterentwickelt und ist immer noch ein unglaublich nützliches Marketinginstrument. Nicht umsonst ist es eines der effektivsten und günstigsten Taktiken zur Kundenakquise!

E-Mail-Marketing ist schnell, effizient und kostengünstig. Mit dieser Marketingmethode kann jedes Unternehmen potenzielle Käufer erreichen, bestehende Kunden binden und zu wiederholten Besuchen auf der Website ermutigen.

Was ist der Vorteil von E-Mail-Marketing gegenüber anderen Marketingmethoden?

Fast jeder Internetnutzer verwendet E-Mails. Durch Marketing per E-Mail lassen sich also zahlreiche Internetnutzer erreichen, auch wenn diese nicht in sozialen Medien sind. Die Mehrheit der erwachsenen Online-Nutzer gab in einer Umfrage an, E-Mail-Marketing sei ihre bevorzugte Marketingmethode.

Vor allem kleine Unternehmen profitieren vom E-Mail-Marketing. Es ist kostengünstig und leicht nachzuvollziehen, gerade im Vergleich zum traditionellen Marketing. Ein weiterer Vorteil des E-Mail-Marketings besteht darin, dass es unglaublich einfach ist, den ROI (Return on Investment) zu verfolgen. Mithilfe einer E-Mail-Marketing-Software können sämtliche Daten nachverfolgt werden.

Der ROI ist normalerweise sehr hoch, da E-Mails kaum Werbebudget verbrauchen. Die Mails richten sich bereits an den idealen Verbraucher. Schließlich bekommen nur diejenigen die Nachrichten, die sich dafür angemeldet haben. Dieser Punkt unterscheidet sich erheblich von Anzeigen in Suchmaschinen, sozialen Medien, Zeitschriften und im Fernsehen. Jemand, der auf Facebook oder innerhalb der Suchergebnisse auf die Anzeige stößt, hat nicht darum gebeten.

Wofür wird E-Mail-Marketing eingesetzt?

Mit E-Mail-Marketing lässt sich nach und nach das Vertrauen der Kunden aufbauen und sie zu Stammkunden machen. Es ist eine effektive Lösung, um Kunden über neue Verkäufe oder Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten.

Viele Kunden möchten über die Marke informiert bleiben und E-Mail-Marketing ist eine der besten Möglichkeiten, um dieses Publikum zu erreichen. Tatsächlich abonnieren zahlreiche Käufer Store- oder Produkt-E-Mails, um mehr über die Lieblingsmarken zu erfahren.

Was ist E-Mail-Marketing-Software?

E-Mail-Marketing-Software und Automatisierungstools erleichtern das Senden und Überwachen von E-Mail-Kampagnen. Mit MailChimp und Constant Contact lassen sich beispielsweise E-Mails versenden und überwachen, wie Abonnenten mit den E-Mails interagieren. Mithilfe von E-Mail-Marketing-Software lassen sich außerdem Analysen wie Klickraten, Öffnungsraten, Absprungraten und Conversions verfolgen.

Was sind die besten kostenlosen E-Mail-Tools?

Zu den besten kostenlosen E-Mail-Marketing-Tools gehören:

  • Mailchimp
  • Benchmark
  • OmniSend
  • Sendinblue

Die kostenlosen E-Mail-Marketing-Tools haben im Vergleich zu den kostenpflichtigen natürlich nur eingeschränkte Funktionen.

Wie setze ich E-Mail-Marketing um?

E-Mail-Marketing lässt sich in wenigen Schritten umsetzen:

  1. Ziele der E-Mail-Kampagne festlegen
  2. Gezielte E-Mail-Liste erstellen
  3. Zielgruppe festlegen
  4. Überzeugende E-Mail-Inhalte erstellen
  5. E-Mail-Marketing-Tools festlegen
  6. Folgemaßnahmen planen

Wie starte ich eine E-Mail-Marketingkampagne?

E-Mail-Marketing ist unglaublich vielseitig. Mithilfe der E-Mail-Marketing-Software lassen sich E-Mails anhand der Namen der Abonnenten anpassen und personalisierte E-Mails zum Geburtstag versenden. Die Tools können sogar separate E-Mail-Listen verwalten und verschiedene Angebote oder Werbeaktionen an unterschiedliche Zielgruppen schicken.

Nicht jede E-Mail wird bei jedem E-Mail-Abonnenten Anklang finden. Daher kann es hilfreich sein, die E-Mail-Listen zu segmentieren und unterschiedliche E-Mails zu erstellen, die die verschiedenen Zielgruppen eher ansprechen.

Der erste Schritt zum Starten einer E-Mail-Marketingkampagne besteht darin, eine E-Mail-Liste zu erstellen. Bevor potenzielle Abonnenten jedoch ihre E-Mail-Adressen mitteilen, sind einige Fragen zu berücksichtigen:

  • Handelt es sich bei den Nachrichten um Spamming-Mails?
  • Wie können Abonnenten von einer Anmeldung profitieren?
  • Gibt es Sonderrabatte?
  • Wird die E-Mail-Adresse veröffentlicht oder verkauft?

Abonnenten müssen sich sicher sein, dass sie von einer Registrierung profitieren und ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird. Ein guter Ausgangspunkt für das Erstellen einer E-Mail-Liste ist das Einbetten eines E-Mail-Registrierungsformulars in die Website. Auf diese Weise können Website-Besucher im Austausch für ihre E-Mail-Adresse spezielle Informationen oder Rabatte zugespielt bekommen.

Was sollte in der E-Mail stehen?

Nach dem Aufbau einer soliden E-Mail-Liste braucht es passende E-Mails. Es gibt zahlreiche Inhalte und einzigartige Formatierungsoptionen. E-Mail-Marketing ist wesentlich flexibler als andere Werbeformen und den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Es werden heute verschiedene Arten von E-Mail-Marketing-Inhalten verwendet. Dazu gehören:

  • Quizze
  • Rätsel
  • Interaktive Videos
  • Umfragen
  • GIFs

Inhalte mit visuellen Elementen und solche, die Interaktion erfordern, funktionieren am besten. Sinnvoll sind beispielsweise Links zu Artikeln auf der eigenen Website, Treueprämien für Abonnenten, Informationen zu Werbeaktionen sowie Ankündigungen zu neuen Artikeln oder Dienstleistungen. Den Start macht eine überzeugende Begrüßungsnachricht direkt nach der Registrierung. Schließlich handelt es sich nicht nur um warme Leads, sondern auch um potenziell zahlende Kunden.

Welche Arten von E-Mail-Marketing gibt es?

Es gibt drei wichtige Formen des E-Mail-Marketings:

  1. E-Mail-Newsletter
  2. Transaktion-Mails
  3. Trigger-Mails

E-Mail-Newsletter werden für wichtige Mitteilungen und Werbeaktionen verwendet. Transaktion-E-Mails bestätigen Transaktionen und Trigger-Mails werden durch Kundenaktionen ausgelöst.

Was sind E-Mail-Marketing-Services?

E-Mail-Marketing-Services sind professionelle Strategien, mit denen Unternehmen ihre E-Mail-Kampagnen verwalten und verbessern können. Diese Services können Teil einer allgemeinen Marketingstrategie sein, die Elemente von SEO, Social Media und PPC-Marketing umfassen oder als separate Einheit behandelt werden.

Fazit: Das kann E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing kann Unternehmen dabei helfen, ihre Reichweite zu erhöhen, ihre Marke zu stärken und mehr potenzielle Käufer zu gewinnen. Im Vergleich zu traditionellen Marketingstrategien ist E-Mail-Marketing besonders kostengünstig. Es kann Teil einer Online-Marketingstrategie sein, zusammen mit SEO und Social Media oder für sich allein funktionieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.