shutterstock.com

10 effektive Tipps für erfolgreiche Webinare

Webinare sind eine großartige Möglichkeit, um Ihrem Publikum Thought Leadership und Bildungsinhalte auf visuelle Weise zu vermitteln. Oftmals werden Webinare an einem bestimmten Datum zu einer exakten Zeit angeboten und für diejenigen aufgezeichnet, die nicht teilnehmen konnten.

Sie sind eine großartige Taktik für die Lead-Generierung und das Branding sowie für die Positionierung Ihres Unternehmens als Branchenexperte. Verwenden Sie diese zehn Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr nächstes Webinar erfolgreich ist!

Tipp #1: Nutzen Sie Ihr Webinar, um aufzuklären, nicht um zu verkaufen.

Ein Webinar sollte nicht nur eine Demo Ihrer Produkte und Dienstleistungen sein. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Bereitstellung relevanter Inhalte und behalten Sie Ihr Verkaufsgespräch für nachfolgende Gespräche.

Berücksichtigen Sie bei der Erstellung eines Themas für Ihr Webinar Ihre Käuferpersönlichkeiten. Wer ist Ihre Zielgruppe und was sind ihre Schwachpunkte? Im Idealfall sollte jeder, der an Ihrem Webinar teilnimmt, etwas lernen können. Dies hilft Ihnen, Ihr Unternehmen als Branchenexperte zu positionieren.

Tipp #2: Üben Sie das Webinar vorher.

Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Webinars zu gewährleisten, führen Sie am Vortag einen Testlauf durch. Schließen Sie alle Moderatoren ein und üben Sie die Übergabe. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Inhalte fließen.

Tipp #3: Bewerben Sie das Webinar einem segmentierten Publikum.

Das Versenden von E-Mails zur Bewerbung Ihrer Webinare kann eine effektive Strategie sein, aber denken Sie immer an Ihr Thema. Wenn Kunden in Ihrem Webinar erfahren, wie sie die Produktivität ihres Verkaufsteams steigern können, segmentieren Sie Ihre Daten und senden Sie E-Mails nur an Kontakte mit Verkäufertiteln. So ist Ihre Nachricht für die Empfänger auch relevant. Gleiches gilt für bezahlte Werbekampagnen.

Tipp #4: Erstellen Sie ein übersichtliches Dia-Deck.

Nehmen Sie nicht jedes einzelne Wort, das Sie während des Webinars sagen werden, auf Ihre Folien und lesen Sie es direkt vor. Ihr Dia-Deck sollte einen Überblick darüber geben, wovon Sie sprechen. Gleichzeitig sollte jede Folie Ihre Punkte visuell darstellen. Wenn Sie PowerPoint verwenden, nutzen Sie den Abschnitt „Notizen“, um sich an Ihre Gesprächspunkte zu erinnern.

Tipp #5: Richten Sie sich mindestens 30 Minuten vor der Startzeit ein.

Wir haben es alle selbst erlebt oder an einem Webinar teilgenommen, bei dem technische Probleme aufgetreten sind. Sagen wir einfach, es ist der beste Weg, um Teilnehmer zu verlieren. Wenn Sie als Moderator den Start des Webinars verzögern, weil Ihre Internetverbindung ausgefallen ist oder Ihre Telefone nicht funktionieren, schadet dies Ihrem Markenruf.

Die Leute sind zu beschäftigt und haben keine Zeit herumzusitzen und darauf zu warten, dass Sie es wieder zusammenbringen. Wenn Sie sich im Voraus anmelden, können Sie alle auftretenden Probleme beheben und zum geplanten Zeitpunkt loslegen.

Tipp #6: Senden Sie eine Erinnerung und verfolgen Sie E-Mails.

Laut ON24 nehmen rund 42 Prozent der Menschen an einem typischen Marketing-Webinar teil. Dieselbe Studie geht jedoch davon aus, dass das Senden einer finalen E-Mail innerhalb von 24 Stunden nach Beginn der Registrierung zu einer Steigerung von 37 Prozent führen kann. Mit anderen Worten, nehmen Sie nicht einfach an, dass sich jeder das Datum merken und die Uhrzeit in seinen Kalendern ablegen wird.

Darüber hinaus sollten Ihre Follow-up-E-Mails vor dem Webinar verfasst werden, damit Sie sie sofort senden können. Verwenden Sie sie, um Ihr Publikum über bevorstehende Webinare zu informieren und ihnen das Dia-Deck und die Aufzeichnung zu senden.

Tipp #7: Halten Sie Ihr Webinar kurz und lassen Sie Zeit für Fragen.

Die Länge Ihres Webinars kann je nach Thema variieren. Wenn es jedoch zu lang ist, verlieren Ihre Teilnehmer allmählich den Fokus und brechen ab. Versuchen Sie, Ihr Webinar 30 Minuten oder so nah wie möglich an dieser Markierung zu halten.

Bauen Sie Ihre Q & A-Sitzung in die 30 Minuten ein, die für das Webinar vorgesehen sind. Diese Sitzung bietet den Teilnehmern einen Mehrwert und ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Leads weiterzuqualifizieren.

Tipp #8: Binden Sie Ihr Publikum ein.

Fördern Sie die Teilnahme des Publikums, indem Sie während des Webinars Umfragen durchführen. Verwenden Sie die Umfrageantworten in zukünftigen Inhalten oder für Ihre eigenen Forschungszwecke.

Tipp #9: Nehmen Sie Ihr Webinar auf.

Sicher können nicht alle Teilnehmer Ihr Webinar live verfolgen, dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht interessiert sind. Geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich das Dia-Deck in Ruhe anzusehen. Die Aufzeichnung kann auch in Ihre Lead-Generierungskampagnen einbezogen werden.

Tipp #10: Webinar-Inhalte wiederverwenden.

Integrieren Sie Snippets aus Ihrem Webinar in Blog-Posts und andere Marketingkampagnen. Nehmen Sie auch Publikumsfragen auf und beantworten Sie sie in Blog-Posts oder in sozialen Medien. Webinare erstellen bietet endlose Mengen wiederverwendbarer Inhalte!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.